Der Januar im Adler

Liebe Freundinnen und Freunde des Adlers

Wie geht es euch? Hattet ihr einen angenehmen Übergang ins Neue Jahr? 
Seid ihr zuversichtlich?

Wir hatten hin und her überlegt, ob wir das geplante Silvester-Happening durchführen sollen oder nicht. Ob wir fahrlässig sind, ob es rentiert, ob wir auf bessere Zeiten warten müssen. Ein guter Freund des Hauses meinte aufmunternd, es ginge um das WIE und weniger um ein JA vs. ein NEIN, mit Abwägung der Chancen und der Risiken. Unsicherheiten seien Bestandteil geworden, wie auch Risiken und eben auch Möglichkeiten.

Wir haben bei einer Durchführung mehr Chancen gesehen und einen wunderschönen Silvester gefeiert. Danke DJ Wicked Wiggler für die grossartige Musik und die ebenso grossartige Ausstattung der Bühne. Danke auch Marietta für die Unterstützung hinter der Bar.

Der Silvester im Adler hat gut getan, das machen wir wieder.


News

Einige von euch haben es bereits festgestellt: Aufgrund der verschärften
Corona-Massnahmen mussten wir unser Angebot reduzieren. Wir verzichten auf den Mittagsservice und fokussieren auf den Abend. Neu haben wir von Dienstag bis Samstag ab 16 Uhr geöffnet.
Werft einen Blick auf die Januar-Karte Speisekarte und kommt vorbei!

 





Zwei Lichtblicke zum vormerken

Am Samstag, 29. Januar wird in der Gaststube VIC SHELBY halbakustisch

aufspielen. Die Band aus Luzern spielt Hits und andere gute Songs grad so wie es ihnen passt. In dynamischer Spiellust, nah an den Originalen, aber anders. Bitte reservieren.

Und am Samstag, 5. Februar werden Beat Portmann und Landsteiner eine musikalische Lesung darbieten. Eine «sanfte Wiederbelebung des deutschen Chansons, in der sich das komödiantische Pathos der Zwischenkriegszeit mit der sehnsuchtsvollen Ironie der Postmoderne verbindet.» Bitte reservieren. 

 

In diesem Zusammenhang ein Lektüretipp: DURST von Beat Portmann, ein packender Krimi, politisch, sozialkritisch, witzig, abgründig, mit einem scharfen Blick für Emmenbrückener Verhältnisse und Charaktere verschiedenster Herkunft und Schattierungen. Den legt man nicht so schnell aus der Hand – und wenn, dann mit Gewinn! Durst – Limmat Verlag

Und zum Schluss noch dies: Die Schweizer Band Dabu
Fantastic Startseite – (dabufantastic.ch) wird ihr neustes Musikvideo im Adler drehen. Dabu Fantastic gewann 2012 den Titel «Best Talent» an den Swiss Music Awards und 2020 erreichte das Album «Schlaf Us» Platz 2 in der Schweizer Hitparade. Der Emmer Filmemacher Ivo Amarilli zeichnet für das Video verantwortlich.

Wir sind gespannt und freuen uns auf eine tolle
Inszenierung des Adlers.

Mit herzlichem Gruss
Euer Adler Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.